Schröpfen

Das Schröpfen ist eine sehr alte und zugleich sehr wirksame Methode der alternativen Heilmedizin, wodurch sich insbesondere Blockaden bzw. muskuläre Verhärtungen (Myogelosen) lösen lassen. Als sogenanntes ausleitendes Verfahren kommt das Schröpfen ohne unerwünschte Nebenwirkungen aus. Die Spanne reicht dabei von kleinen Schröpfgläsern, die auf die Haut aufgesetzt werden und sich durch Unterdruck festsaugen bis zu einer großen Vakuumglocke, die sich insbesondere für eine Behandlung der Schulter-Nackenpartie eignet.

Neben dem trockenen Schröpfen wenden wir bei Bedarf auch das blutige Schröpfen an. Dazu wird die Haut bzw. der Muskel zuvor mit kleinen Nadeleinstichen leicht eröffnet. Im Gewebebezirk gestautes altes Blut tritt aus, wodurch Schadstoffe ausgeleitet werden können. Im weiteren Verlauf regeneriert sich der Muskel und der Tonus lässt nach einer gewissen Zeit nach. Das Schröpfen kann mit Injektionen direkt in das betroffene Areal ergänzt werden.

Schröpfen