Triggerpunkt-Therapie

Wie meist in der Orthopädie geht es auch bei der Triggerpunkt-Therapie um die Linderung von Schmerzen. Triggerpunkte sind Verdickungen in oberflächlichen und tiefliegenden Muskelfasern. Bewegungsmangel, Stress und Überbelastung sowie eine falsche Haltung sind die häufigsten Ursachen für die Entstehung dieser Knoten (Myogelosen). Triggerpunkte verursachen Schmerzen, die an Ort und Stelle sowie auch an scheinbar unbeteiligten Regionen wahrgenommen werden.

Werden Triggerpunkte nicht behandelt, nimmt die Beweglichkeit weiter ab und Gelenkblockaden sind die Folge oder auch deren Ursache. Aufgrund der schmerzhaft verkürzten Muskulatur beginnt der Patient eine Schonhaltung einzunehmen, was die Beweglichkeit noch weiter reduziert und das Problem verstärkt. Dadurch werden die Schmerzen noch schlimmer.

Wir behandeln die Triggerpunkte, indem wir die Verdickungen der Muskelfasern aufspüren und darauf einen punktuellen, andauernden Druck ausüben. Je nach Stärke der Verspannung wiederholen wir den Vorgang. Der Muskelknoten beginnt sich zu entspannen. Der Schmerz lässt spürbar nach. Innerhalb kurzer Zeit verschwinden dann auch die Phantomschmerzen in den übrigen Regionen.

Akupunktur

Die Triggerpunkte können zusätzlich mit Akupunkturnadeln weiter „getriggert“ werden, so dass der Muskeltonus weiter reduziert wird und auch dauerhaft nachlässt. Ebenso können die Triggerpunkte mit pflanzlichen Entzündungshemmern und/oder Muskelrelaxantien infiltriert werden. Im Anschluss daran erfolgt das Auftragen einer spezifischen Wärmesalbe, die in Deutschland nicht erhältlich ist.

Je nach Ausprägung kombinieren wir die Behandlung mit einer Stoßwellentherapie. Der Patient erhält die Anleitung für passives und aktives Dehnen. Hierzu werden Übungen demonstriert, die dann eigenständig zuhause durchgeführt werden können. Unser Physiotherapeutenteam unterstützt den Patienten auf Wunsch zusätzlich mit Anleitungen und Übungen, wie Überbelastungen und Fehlhaltungen in der Zukunft aktiv vorgebeugt werden kann.

Triggerpunkttherapie